Die entwertete Universität: Von der grassierenden weltanschaulichen Instrumentalisierung von Forschung und Lehre

Im Januar unterzeichneten rund 600 Hochschullehrer aus Großbritannien und anderen Ländern einen »Offenen Brief gegen Transphobie in der Philosophie«, der sich tatsächlich gegen eine bestimmte Person, eine Professorin für analytische Philosophie an der Universität Sussex, richtete. Kathleen Stock war der Trans-Gemeinde schon seit einiger Zeit als Dissidentin aufgefallen, glaubt sie doch an die Unhintergehbarkeit des biologischen Geschlechts. Mit anderen Worten: Stock ist nicht der Meinung, dass ein Mensch sein Geschlecht nach Belieben wechseln kann. Auch deutsche Dozenten unterzeichneten den Aufruf gegen Stock, in dem von der »tiefen« Diskriminierung von Transpersonen die Rede ist. Dies dient gemeinhin als Rechtfertigung für die Ansicht, dass die von Transpersonen geforderten Sonderrechte unbedingt zu gewähren wären.

Der Beitrag Die entwertete Universität: Von der grassierenden weltanschaulichen Instrumentalisierung von Forschung und Lehre erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Generated by Feedzy